Mein Borbeck

Medien & Inhalte (c) 2020 treffpunkt borbeck
Weiss jemand, ob Benzin ein Verfallsdatum hat?

Die momentane Lage ändert einiges an den Gewohnheiten, die man sich im Laufe der Zeit angeeignet hat... teils durch die aufdiktierten Einschränkungen bewirkt, zum Teil aber auch aus eigenem Antrieb, ist der Tagesablauf ein anderer als noch Anfang des Jahres.
Seit mehreren Wochen im HomeOffice, entfällt der Weg zur Arbeit - nicht nur mehr freie Zeit durch die wegfallende Fahrt zum Arbeitsplatz, nach anfänglicher Unruhe durch die Umstellung macht sich auch eine gewisse Gelassenheit - keine Nachlässigkeit! - im Job bemerkbar. 

Die vielen geschlossenen Läden, die Horden der Hamsterkäufer in den vergangenen Wochen, verbunden mit den Ausgangs- und Versammlungseinschränkungen, haben auch zu einer Umgestaltung des "Freizeitlebens" geführt... für mich als nur schwach ausgeprägten Gesellschaftsmensch vorteilhaft, wenn man sich in der Stadt micht durch kompakte Menschenmengen wursteln muss, auch in Parks und auf den Strassen ist gefühlt wesentlich weniger los als gewöhnlich... die "Zwangsentschleunigung" beim Einkauf durch das Abstandsgebot wirkt sich auf den gesamten Einkauf aus - nicht gehetzt durch die Regalreihen huschen, sondern in aller Ruhe durch die Gänge flanieren... man schnappt immer wieder Gesprächsfetzen auf, Schimpfen über die Drängler und Masken-Verweigerer, Erinnerungen an längst vergangene Zeiten (ja, manche fühlen sich tatsächlich an die Nachkriegszeit erinnert), aber auch das ein oder andere Gespräch, welches sich spontan zwischen Leuten entspinnt, die sich ansonsten auf der Strasse keines Grusses würdig wären. 

Medien & Inhalte (c) 2020 treffpunkt borbeck
Fast scheint es, als böte der Atemschutz genügend "Maske", um sich aus dem eigenen Schatten herauszutrauen und mit fremden Menschen zu kommunizieren, als würde die "persönliche Distanz", die in unserer Gesellschaft allgegenwärtig scheint, in gleichem Masse schrumpfen wie Maske und Abstandsregel sie erhöhen... interessant wäre es herauszufinden, ob dieses Phänomen von Dauer ist, über die "Corona-Zeit" hinaus Bestand haben wird...

Manch einem mag es ergehen wie mir - der sich ständig wiederholenden "Corona-Nachrichten" überdrüssig, welche im Grunde eh keine verlässlichen Aussagen treffen, sondern allenfals dazu geeignet sind die Verunsicherung in der Bevölkerung auf gleichbleibend hohem Niveau zu halten, ertappt man sich dabei, sich Gedanken zu machen... Gedanken über den Alltag, über das, was man bisher eher unterbewusst erlebt und bewältigt hat... nicht kritisch, hicht hinterfragend, man befasst sich einfach nur intensiver mit der alltäglichen Routine, der eigenen und der der Allgemeinheit... 

Genau so beiläufig habe ich heute festgestellt, dass ich immer noch mit der Tankfüllung von Anfang März herumfahre... normalerweise tanke ich alle vier Wochen! 
Einfach mal ins Auto steigen, sinnlos durch die Gegend fahren... Pfui! So was macht man doch nicht! Man muss auch an die Umwelt denken! 
Egal, mag mich verurteilen wer will, eine kleine Spritztour musste jetzt einfach mal sein - spontan ist mir da die Zeche Zollverein eingefallen... Industriekultur pur, und erstaunlich viel Grün mittendrin! Schon Jahre her, dass ich zuletzt mal dort war, so bin ich dem Alltagstrott für einen Augenblick entronnen, habe mich entspannt und gehe zufrieden ins Wochenende... ein solches wünsche ich euch ebenfalls...

Medien & Inhalte (c) 2020 treffpunkt borbeck
Schönes Wochenende euch allen!

bekannte zitate

Wenn Du nicht willst, was man Dir will, das willst auch nicht, was willst'n Du?
Otto Waalkes
Deutscher Komiker (1948 - )